ALLES ANDERE ALS LÜCKENFÜLLER

MIETVERDICHTER BEI DER KRONOS TITAN GMBH

Mietaggregate füllen nicht nur Lücken bei plötzlichen Ausfällen, sie können auch gezielt eingeplant werden, zum Beispiel als Ersatz bei Wartung und Reparatur, beim Neu- und Umbau von Anlagen, in Forschungs- und Entwicklungsprojekten oder zur Prozessoptimierung. Die Anwendungen sind vielfältig: Saug- und Druckluftsysteme für pneumatischen Transport, industrielle und kommunale Abwasserreinigung, Filterspülung, Fermentation und vieles mehr.

Transparente Kosten

Auf solche Lösungen ist AIR, eine hundertprozentige Tochter der Aerzener Maschinenfabrik, spezialisiert. Das Unternehmen bietet eine umfangreiche Palette an frequenzgeregelten, ölfrei verdichtenden Mietaggregaten im Druckbereich von -700 mbar bis 10.000 mbar, die speziell für den Mieteinsatz entwickelt wurden, das heißt robust, transportabel, benutzerfreundlich und für die Außenaufstellung geeignet sind. Auf Wunsch werden komplette schlüsselfertige Anlagen geliefert. Montage, Inbetriebnahme und Einweisung des Personals vor Ort gehören dabei mit zum Lieferumfang.

Die Vorteile für den Kunden liegen auf der Hand: überschaubare Kosten, kurze Lieferzeiten und Flexibilität sowie Unterstützung durch einen professionellen Dienstleister – rund um die Uhr.

Mietservice und mehr

Diese Vorteile hat sich auch die Firma Kronos Titan, Hersteller von Titanoxid, im Werk Nordenham zunutze gemacht. Dort war nach dem Ausfall eines Schraubenverdichters aus der Vakuumstation schnelles Handeln gefragt, da mit den verbliebenen drei Verdichtern nun keine Redundanz mehr zur Verfügung stand. AIR lieferte kurzfristig ein Mietaggregat vom Typ CVI 4400. Das verbaute einstufige Aerzener Schraubenverdichteraggregat VML 60 leistet im Unterdruckbetrieb einen maximalen Volumenstrom von 73 m³/min bei einem Vakuum von -700 mbar. Mit diesen Leistungsdaten bietet das Aggrega ausreichend Kapazität, um zwei der vorhandenen Schraubenverdichter zu ersetzen. Dies eröffnete gleichzeitig die Möglichkeit, die alten Verdichter Zug um Zug zu revidieren. Bei der ersten Revision entschied sich der Betreiber jedoch, nicht mehr in die alten Verdichter zu investieren. Kurzerhand liefert AIR einen zweiten Mietverdichter, so dass nun die komplette Vakuumstation mit den beiden CVI-4400-Mietverdichtern betrieben wird.

Beide Verdichter wurden auf eine prozessgesteuerte Saug- Druck-Regelung umgebaut, durch welche die Anlage nun belastbare Ergebnisse liefert, um eine neue Vakuumstation für das Werk Nordenham planen zu können.

Horst Tietjen, Betriebsassistent Produktionsabteilung III, Kronos Titan GmbH

art hendrik 1

»Die gemieteten Verdichter halten unser Produktion aufrecht und helfen uns, belastbare Werte für die eine Station zu ermitteln. Außerdem ist AIR sehr flexibel und wir bekommen falls nötig in kürzester Zeit Unterstützung.«